Borgfelder Landwirte geben Flächen frei Blühende Äcker für Wildbienen

Sechs Hektar Blühfläche werden über ganz Bremen verteilt sein - Timmersloh ist mit von der Partie.
11.06.2021, 18:01
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Blühende Äcker für Wildbienen
Von Petra Scheller

Borgfeld. Im Sommer soll es hier richtig brummen. Sechs Hektar Blühflächen stellen Bremer Landwirte zur Verfügung, um Wildbienen und anderen Insekten mehr Nahrungsraum zu bieten. "Der Insektenschutz und die Förderung der Artenvielfalt und der Biodiversität, sowohl im städtischen als auch ländlichen Raum, sind eine Herausforderung, die uns alle betrifft", unterstreicht Bremens Umweltsenatorin Maike Schaefer. Gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des Bremer Landwirtschaftsverbandes, Carsten Schnakenberg, hämmerte die promovierte Biologin am Freitagnachmittag ein großes Hinweisschild in Borgfeld-Timmersloh in den Boden. "Bremerland blüht " steht darauf. Zur Einweihung einer Fußballfeld großen Blühfläche trafen sich Landwirte aus der Region sowie verschiedene Naturschutzverbände, um gemeinsam ein Zeichen für den Insektenschutz zu setzen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren