Funkmastpläne in Borgfeld Scharfe Vorwürfe gegen die Telekom

Die Suche nach einem Alternativstandort für einen Mobilfunkmast geht weiter. Drei Wochen gibt die Telekom den Borgfeldern Zeit, um einen anderen geeigneten Ort als die Wiese am Kuhweideweg zu finden.
21.09.2022, 21:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Scharfe Vorwürfe gegen die Telekom
Von Antje Stürmann

Borgfeld. Er war gekommen, um für Verständnis zu werben – dafür, dass die Telekom am Kuhweideweg in Borgfeld einen zirka 40 Meter hohen Mobilfunkturm bauen möchte. Aus dem Publikum der Beiratssitzung am Dienstag in der Borgfelder Schützenhalle schlug Telekom-Mitarbeiter Thomas Fannasch jedoch Wut, Entsetzen und blanker Hohn entgegen. Rund 70 Gegner eines Funkmasts am Kuhweideweg machten ihrem Ärger teils lautstark Luft.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren