Beirat plant Eilantrag Wie die Borgfelder einen Funkmast am Kuhweideweg verhindern wollen

Die Suche nach einem Standort für einen Funkmast in Borgfeld läuft auf Hochtouren. Jetzt hat sich die Bremer Umwelt- und Bausenatorin zum Verfahren geäußert.
28.09.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wie die Borgfelder einen Funkmast am Kuhweideweg verhindern wollen
Von Antje Stürmann

Borgfeld. Auf der Suche nach einem alternativen Ort für einen Funkmast machen einige Borgfelderinnen und Borgfelder jetzt Dampf. Unter anderem will der Beirat die Bremer Bau- und Umweltsenatorin bitten, den am Kuhweideweg geplanten Mast nicht zu genehmigen, bis alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Senatorin Maike Schaefer hat sich bereits positioniert.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren