Borgfelder Bürgerverein

Neuer Anlauf fürs 11. Bürgermahl

Der Borgfelder Bürgerverein legt wieder los. Für das letzte Drittel dieses Jahres sind wieder Veranstaltungen und Treffen geplant. Unter anderem soll das 11. Bürgermahl nachgeholt werden.
25.09.2021, 16:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Neuer Anlauf fürs 11. Bürgermahl
Von Antje Stürmann

Borgfeld. Lange haben die Geschichtsinteressierten in Borgfeld gewartet, jetzt startet der Bürgerverein wieder durch. "Für das letzte Jahresdrittel plant der Bürgerverein, Corona zum Trotz, noch einige Veranstaltungen, Seminar- und Arbeitskreistreffen", kündigt der Leiter des Heimatarchivs, Johannes Rehder-Plümpe, an. Die Veranstaltungen werden allerdings unter den jeweils gültigen "Coronaregelungen" durchgeführt. Das bedeutet unter anderem: Eine Anmeldung ist in jedem Fall Pflicht und die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. 

Halten sich dann noch alle an die gängigen Hygieneregeln, kann es losgehen: Die Archiv-Arbeitsgruppe kommt wieder jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr im Sitzungsraum des Ortsamtes zusammen. Das Borgfeld-Archiv und das Heimatarchiv am Littweg wird wieder sonntags jeweils von 10 bis 12 Uhr geöffnet sein. Die Plattsnackers treffen sich wieder regelmäßig an jedem vierten Mittwoch im Monat ab 19 Uhr im Dorfkrug an der Borgfelder Landstraße. Gleich für den ersten Termin war das Jubiläumstreffen der Plattsnacker im Gasthaus „Zum Dorfkrug“, Borgfelder Landstraße 19, organisiert. Am Mittwoch, 27. Oktober, steht ab 19 Uhr das Kring-Treffen auf dem Plan. Die Nikolausfeier ist für Mittwoch, 8. Dezember, ab 15.30 Uhr geplant. Treffpunkt ist das Restaurant „Rohdenburg“ (Trupermoorer Landstraße 28) in Lilienthal.

Das Seminar zur Geschichte soll ab Montag, 27. September, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Ortsamtes (Borgfelder Landstraße 21) wieder stattfinden. Erstes Thema ist das Buch über die Borgfelder Maler, das an diesem Abend vorgestellt werden soll. Am 25. Oktober wird es zur gleichen Uhrzeit um "Jacob Jacobs: Use schöne Borgfeld to min Kinnerjahrn" gehen. Auch dieses Seminar zur Geschichte findet im Sitzungssaal des Ortsamtes statt. Gut einen Monat später, am 29. November, gehen die Heimatforscher der Frage nach: "Altes Pastorenhaus – ein Denkmal?"

Das 11. Borgfelder Bürgermahl dagegen ist für Sonnabend, 6. November, im "Landhaus Kuhsiel" (Oberblockland 2) ab 18 Uhr fest eingeplant. Als Gast begrüßen die Borgfelder den Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Frank Imhoff. Anmeldungen nimmt Johannes Rehder-Plümpe entgegen unter Telefon 0421/271209 oder per E-Mail: rehder.pluempe@nord-com.net.

Die Weihnachtsfeier des Bürgervereins im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde Borgfeld (Katrepeler Landstraße 9) ist für Freitag, 3. Dezember, ab 15 Uhr vorgesehen, teilt der Verein mit. Laut Rehder-Plümpe arbeitet der Bürgerverein an einem "umfangreichen Programm für 2022", das noch vor Weihnachten stehen soll.

Für Ende November plant der Bürgerverein außerdem einen Erlebnistag in Bremerhaven, der Termin und das Programm für die Tagesfahrt werden noch bekannt gegeben, so der Verein.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren