67-jähriger Mann Radfahrer bei Unfall in Borgfeld schwer am Kopf verletzt

Bei einem missglücktem Überholmanöver in Bremen-Borgfeld stürzte ein Fahrradfahrer und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der Mann kam ins Krankenhaus. Auch eine zweite Radfahrerin war beteiligt.
02.07.2022, 10:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sha

Schwerer Unfall am Freitagabend in Bremen-Borgfeld: Wie die Polizei am Samstag mitteilte, ist ein 67-jähriger Radfahrer gestürzt und hat sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Demnach soll der Mann eine 57 Jahre alte Radfahrerin auf dem Jan-Reiners-Wanderweg in Richtung Autobahnzubringer Horn-Lehe links überholt haben. Dabei touchierte er die Frau und beide stürzten. Die Radfahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der 67-Jährige musste wegen seiner schweren Verletzung am Kopf von einem Notarzt erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen jederzeit unter 0421/ 362 14850 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+