Nahversorgung in Borgfeld Neugestaltung der Ortsmitte mit Hindernissen

Borgfelds Zentrum muss ausgedehnt werden, um auch in Zukunft Kunden anzulocken. Das steht für den Beirat, das Ortsamt und Experten fest. In den wichtigen Rahmenplänen Bremens aber fehlt eine Perspektive.
01.12.2021, 10:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Neugestaltung der Ortsmitte mit Hindernissen
Von Antje Stürmann

Borgfeld. Die Bremer Baudeputation hat in Borgfeld für Missstimmung gesorgt. "Wir sind irritiert", sagt der Borgfelder Ortsamtsleiter Karl-Heinz-Bramsiepe. Auch Jörn Broeksmid (CDU), der im Beirat die stärkste Fraktion führt, zeigt sich verärgert. Anlass ist die Neufassung des Bremer Flächennutzungsplans (F-Plan) – einem Bauleitplan, der für die nächsten Jahre festlegt, wo sich in Bremen was genau ansiedeln darf. In der jetzt verabschiedeten Fassung sei die Erweiterung des Borgfelder Ortszentrums bis zum geplanten Geschäftszentrum auf dem Viohl-Gelände nicht enthalten, moniert Bramsiepe. Nach Ansicht Broeksmids steht langfristig die Attraktivität des Borgfelder Zentrums auf dem Spiel. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren