Vortrag über Erbrichter in Borgfeld Bürgerverein setzt Seminarreihe fort

Borgfeld. Ein Erbrichter stand seit dem Mittelalter und bis zum 19. Jahrhundert dem örtlichen Gericht vor. Dieses Amt konnte er an seine Nachkommen weitergeben. Inzwischen ist die Zeit in Vergessenheit geraten, nur noch der Erbrichterweg erinnert an dieses Kapitel der Ortsgeschichte. Der Bürgerverein will die Erbrichter wieder in den Fokus rücken und lädt für den kommenden Montag, 24. Oktober, zu einer Vortragsveranstaltung in den Sitzungsraum des Ortsamtes an der Katrepeler Landstraße ein.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Göckeritz

Borgfeld. Ein Erbrichter stand seit dem Mittelalter und bis zum 19. Jahrhundert dem örtlichen Gericht vor. Dieses Amt konnte er an seine Nachkommen weitergeben. Inzwischen ist die Zeit in Vergessenheit geraten, nur noch der Erbrichterweg erinnert an dieses Kapitel der Ortsgeschichte. Der Bürgerverein will die Erbrichter wieder in den Fokus rücken und lädt für den kommenden Montag, 24. Oktober, zu einer Vortragsveranstaltung in den Sitzungsraum des Ortsamtes an der Katrepeler Landstraße ein.

Referentin Vera Noltenius wird den Zuhörern insbesondere über die Erbrichterfamilie Brandt und deren Nachkommen berichten. Beginn ist um 19 Uhr, Gäste sind willkommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+