Kandidaten für Ortsbeiräte FDP setzt auf Erfahrung

Der Kreisverband Ost der Bremer FDP hat seine Kandidaten für Wahl der Ortsbeiräte aufgestellt. Im Blockland und in Borgfeld gehen erneut bekannte Gesichter ins Rennen.
20.01.2023, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
FDP setzt auf Erfahrung
Von André Fesser

Borgfeld/Blockland. Mit Harje Kaemena im Blockland und Gernot Erik Burghardt in Borgfeld geht die Bremer FDP ins Rennen um die Plätze in den Ortsbeiräten. Das hat die Listenaufstellung ergeben, für die sich die Angehörigen des Kreisverbands Ost der Bremer Freidemokraten am Donnerstagabend im Hotel Munte trafen. 

Harje Kaemena beabsichtigt somit, seinen Platz im Blocklander Beirat zu behalten. Der Landwirt ist bereits jetzt in dem siebenköpfigen Gremium vertreten. Auch sein Borgfelder Parteikollege Genort Burghardt will eine weitere Wahlperiode dranhängen. Der Rechtsanwalt fungiert seit 2019 als Sprecher des 13 Personen umfassenden Ortsbeirates in Borgfeld. Die beiden Beiräte werden wie die weiteren 20 Beiräte in Bremen am 14. Mai neu gewählt. An diesem Tag sind die Bremerinnen und Bremer zugleich aufgerufen, ein neues Landesparlament sowie die Stadtbürgerschaft zu bestimmen.

Bei ihrer Sitzung haben die Mitglieder des FDP-Kreisverbands Ost auch die Kandidaten für die übrigen Beiratsbereiche in ihrem Gebiet benannt. So kandidieren in Oberneuland Uwe Bornkessel, Helge Sören Helms und Christian Behrendt. Im Beirat Bremen-Osterholz wird Antonius Wagner antreten, in Hemelingen stellt sich Reinhard Zwilling zur Wahl. In der Vahr treten Jens Emigholz und Aydogan Tas für den Beirat an, während in Horn-Lehe Philipp Eilers und Jens de Haan ein Mandat erhalten möchten. In Schwachhausen treten Jan Hannemann, Lars von der Geest und Joachim Kothe an. 

Laut der Kreisvorsitzenden Gwen Sohns haben die Vorbereitungen für den Wahlkampf im Kreisverband Ost inzwischen begonnen: "Wir werden viele Stände und Aktionen im Bremer Osten organisieren."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+