Vandalismus in Borgfeld

CDU wirft Behörden Untätigkeit vor

Die Behörden würden tatenlos zusehen, wie die Natur malträtiert werde - mit diesem Vorwurf wendet sich Borgfelds CDU-Fraktionssprecher Jörn Broeksmid an die Öffentlichkeit.
29.07.2021, 17:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
CDU wirft Behörden Untätigkeit vor
Von Antje Stürmann
CDU wirft Behörden Untätigkeit vor

Auch der Rastplatz am Hollerdeich ist offenbar ein Party-Hot-Spot, an dem die Feiernden ihren Müll achtlos zurücklassen.

Michael Helber

Borgfeld. Auf die jüngsten, massiven Beschwerden über illegale Müllentsorgung und Vandalismus in und um Borgfeld meldet sich der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Borgfelder Beirat, Jörn Broeksmid zu Wort. Er und seine Parteikolleginnen und -kollegen seien "fassungslos ob der Untätigkeit der Bremer Behörden", schreibt Broeksmid als Reaktion in einer Pressemitteilung. Die Vermüllung am Borgfelder Deich und Hollerdeich sei seit Langem ein Thema im Beirat und die CDU habe schon mehrfach Anträge gestellt, um das Problem anzugehen. "Diese von allen Fraktionen des Beirats unterstützten Anträge sahen das Aufstellen von zusätzlichen Mülleimern vor", erinnert Broeksmid. Von zunächst 27 vorgeschlagenen Standorten seien von der Behörde nur drei genehmigt worden. Alle übrigen wurden abgelehnt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren