Fußball-Bremen-Liga

1:3 bei Union 60: SC Borgfeld verliert achtes Saisonspiel

Weiterhin kaum ebenbürtig zeigt sich der SC Borgfeld. Der Bremen-Ligist kam gegen den FC Union 60 kaum zur Entfaltung und verlor völlig zurecht mit 1:3.
10.10.2021, 19:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Markwort

Und täglich grüßt beim SC Borgfeld offensichtlich noch immer das Murmeltier: Auch vor Anpfiff der Auswärtspartie in der Bremen-Liga waren die Fußballer um SC-Trainer Michel Ducos wieder auf Unterstützung aus verschiedenen Ü-Mannschaften und einigen Nachwuchs-Kickern angewiesen. Dieses Mal standen neben (Fast-schon)-Stammspieler Sandro Stallbaum auch noch Jens Ahlers und Kadir Karabas in der Startelf, nach einer knappen Stunde wechselte Ducos schließlich noch Defensiv-Routinier Florian Haar ein. Allerdings half diese geballte Ansammlung an Erfahrung erneut nicht aus, mit 1:3 (0:1) mussten die Wümme-Kicker im zehnten Saisonspiel bereits die achte Niederlage ein- und wegstecken. "Wir haben uns heute so gut wie gar nichts zugetraut", bilanzierte SC-Trainer Michel Ducos, "man merkt deutlich, dass die Verunsicherung von Spieltag zu Spieltag immer größer wird."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren