Fußball-Landesliga Bremen

SC Borgfeld II: 1:3-Schlappe plus Rote Karte

"Wir erarbeiten uns in jedem Spiel genügend Torchancen", erklärte Tom Pretzel nach der 1:3-Niederlage gegen den SC Vahr-Blockdiek. "Im Abschluss fehlt uns aber die Konsequenz", führte Pretzel weiter aus.
13.10.2021, 08:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Markwort

Borgfeld. In den kommenden Trainingseinheiten wird Tom Pretzel den Fokus vermehrt auf den Torabschluss legen. "Wir erarbeiten uns in jedem Spiel genügend Torchancen", erklärte der Trainer des SC Borgfeld II nach der 1:3-(0:0)-Heimniederlage in der Bremer Fußball-Landesliga gegen den SC Vahr-Blockdiek. "Im Abschluss fehlt uns aber die Konsequenz", führte Pretzel weiter aus. Auf eigenem Platz hatte Borgfeld in der ersten Hälfte mehr Ballbesitz, ohne daraus Nutzen zu ziehen. Kurz nach Wiederbeginn mündete ein gelungener Spielzug im 1:0 durch Lukas Schewe (50.). Doch mit drei Toren binnen gerade einmal 18 Minuten drehten die Gäste das Spiel. Der Platzverweis für Borgfelds Fabian Henschke, der als letzter Mann per Notbremse den vierten Treffer der Gäste verhinderte, war letztlich symptomatisch für den bislang unglücklich Saisonverlauf des Aufsteigers.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren