Fußball

Pretzels Zukunft liegt in Borgfeld

Von der Frauen-Bezirksliga Lüneburg in die Herren-Bezirksliga Bremen: Der Wechsel vom FC Hambergen hat sich für Tom Pretzel voll gelohnt.
15.02.2021, 09:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Borgfeld. Von der Frauen-Bezirksliga Lüneburg in die Herren-Bezirksliga Bremen: Der Wechsel vom FC Hambergen hat sich für Tom Pretzel voll gelohnt. Der 27-jährige B-Lizenzinhaber ist seit Saisonbeginn Co-Trainer beim SC Borgfeld II. „Unter Carsten Huning kann ich als junger Trainer viel lernen. Es macht super viel Spaß“, bekräftigt Tom Pretzel. Ein mit gerade mal 17 Jahren erlittener Kreuzbandriss warf den Freizeitkicker als Spieler zurück. So schlug der Ex-Coach der Bezirksliga-Frauen des FC Hambergen früh die Trainerlaufbahn ein.

„Die kurze Zeit in Borgfeld ist bislang sehr erfolgreich“, denkt Pretzel gerne an die Herbstserie 2020 zurück. Der SC Borgfeld II verbuchte vier Siege und ein Unentschieden bei nur einer Niederlage (18:6 Tore). Die Mannschaft deutete bereits in den Testspielen gegen die Bezirksligisten FC Worpswede (1:0) und den FC Hambergen (2:4) ihr Potenzial an. „Das war schon ein Fingerzeig“, bemerkt Pretzel. Der Wahl-Borgfelder kann sich eine weitere Saison bei seinem derzeitigen Verein sehr gut vorstellen. „Ich sehe beim SC Borgfeld aktuell meine Zukunft“, bekräftigt er.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+