B-Junioren-Regionalliga

SC Borgfeld: Viel Druck in jeder einzelnen Partie

In den zwei Staffeln der B-Junioren-Regionalliga steigt fast die Hälfte der Teams ab. Ausrutscher darf man sich also nicht erlauben. Das gilt auch für den erneut ambitionierten SC Borgfeld.
18.08.2021, 10:41
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Borgfeld. Jedem Auftaktspiel einer neuen Saison kommt bekanntlich eine gewisse Bedeutung zu. Aber wenn die B-Junioren des SC Borgfeld am Sonntag (13 Uhr) beim JFV Bremen in die neue Fußball-Regionalligaserie starten und nicht den erhofften Dreier einfahren, droht den „Rot-Weißen“ praktisch der sofortige Abstiegskampf. Schließlich müssen in der zweigeteilten Regionalliga gleich drei der acht Teams, also fast die Hälfte, am Ende den schweren Gang eine Klasse tiefer antreten. Eine Konstellation, die zwar mehr spannende Derbys verspricht, aber gleichermaßen auch den Druck in der ausgeglichenen Klasse erhöht.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren