Autorin Kira Vinke Neues Buch über den Klimawandel

Kira Vinke, in Borgfeld aufgewachsen, leitet das Zentrum für Klima und Außenpolitik der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. Im Buch "Sturmnomaden" zeigt sie, wie das Klima Menschen zur Flucht zwingt.
21.09.2022, 11:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neues Buch über den Klimawandel
Von Antje Stürmann

Borgfeld/München. Als Wissenschaftlerin hat Kira Vinke über Jahre erforscht, wie das immer extremer werdende Klima die Lebensräume von Menschen zum Teil unbewohnbar macht und Millionen zur Flucht zwingt. In ihrem am 21. September erscheinenden Buch "Sturmnomaden – Wie der Klimawandel uns Menschen die Heimat raubt" schildert die in Borgfeld aufgewachsene Expertin auf 320 Seiten, wie Waldbrände, Hochwasser und Dürreperioden inzwischen das Leben auf allen Kontinenten verändern und die Sicherheit von Menschen bedrohen. Kira Vinke berät unter anderem die Bundesregierung und ist Co-Vorsitzende des Beirats „Zivile Krisenprävention und Friedensförderung“.

Lesen Sie auch

Für ihr Buch hat die Leiterin des Zentrums für Klima und Außenpolitik der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik mit Betroffenen weltweit gesprochen. Die 34-Jährige zeigt auf, welch gravierende Folgen nicht nur der Klimawandel, sondern auch die damit verbundenen Migrationsbewegungen haben. Vinke, die am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung geforscht hat, appelliert an jeden: "Wir müssen endlich umdenken. Welche Möglichkeiten haben wir noch, der Krise zu begegnen und was ist inzwischen unumkehrbar?" Dabei gehe es auch darum, vom Klimawandel Betroffenen ein Bleiben oder eine Abwanderung in Sicherheit und Würde zu ermöglichen. "Sturmnomaden" (23 Euro) soll auch als E-Book veröffentlicht werden, heißt es beim DTV-Verlag.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+