Feuerwache am Hochschulring

Bau der Feuerwache im Zeitplan

Der Bau der Feuerwache am Hochschulring, die künftig auch für die Borgfelder zuständig sein soll, liegt im Zeitplan; die Erdarbeiten seien so gut wie abgeschlossen, heißt es in einer Vorlage der Innenbehörde.
21.01.2021, 07:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bau der Feuerwache im Zeitplan
Von Antje Stürmann

Horn/Borgfeld. Der Bau der Feuerwache 7 am Hochschulring, die künftig im Notfall auch für die Borgfelder zuständig sein wird, geht planmäßig voran. Dies geht aus einer aktuellen Vorlage des Senats für die Sitzung der städtischen Innendeputation an diesem Donnerstag hervor. Nachgefragt hatte die Grünenfraktion in der Bremischen Bürgerschaft. Laut Innenressort werden Ende Januar, wenn nichts dazwischen kommt, die Erdarbeiten abgeschlossen sein.

Der Zeitplan sieht vor, dass anschließend nach und nach die Rohbauarbeiten für die drei Gebäudeabschnitte Aufenthalts- und Büroräume, Wagenhallen und Ruheräume sowie Übungsturm erfolgen. Der Rohbau, heißt es, soll bis Oktober 2021 stehen. Danach folgen die Fassaden- und Dacharbeiten sowie 2022 die Innenausbauten und die Herstellung der Außenanlagen. Die Fertigstellung des Gebäudes nach den Plänen der Arbeitsgemeinschaft Schulze Pampus Architekten BDA und Planungsgruppe Gestering Knipping de Vries sei für Ende 2022 avisiert.

Die Grünenpolitiker interessierte auch, ob das Gebäude die Einhaltung hoher Hygienestandards ermöglichen wird. Darauf antwortete das Innenressort: Die Hygienestandards würden den einschlägigen Anforderungen und Richtlinien entsprechen und basierten im Speziellen auf den mit der Feuerwehr Bremen abgestimmten Abläufen. Die Räume seien zum Beispiel so geplant, dass bei einem Einsatz mit Schadstoffen verschmutzte Bekleidung nicht mit der Privatkleidung der Feuerwehrkräfte in Kontakt komme. Die separate Lagerung nennen Fachleute Schwarz-Weiß-Trennung. Der Borgfelder Beirat hatte im März mit großer Mehrheit gefordert, die Feuer- und Rettungswache am Hochschulring solle so schnell wie möglich gebaut, in Betrieb genommen und personell gut ausgestattet werden. In einem Schreiben an das Ortsamt geht die Innenbehörde davon aus, dass der Neubau sogar schon Mitte nächsten Jahres fertiggestellt wird.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+