Wunsch nach mehr Präsenz Polizei hält Borgfeld für sicher

In rund einem Drittel der Einsätze ist die Polizei nicht schnell genug in Horn. Bis nach Borgfeld dürfte noch mehr Zeit vergehen. Das will der neue Kommissariatsleiter Präsidium der Bremer Polizei ändern.
21.04.2022, 10:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Polizei hält Borgfeld für sicher
Von Antje Stürmann

Borgfeld. Reicht die Präsenz der Bremer Polizei in Borgfeld aus, um potenzielle Einbrecher zu verunsichern und im Notfall schnell für die Einwohner da zu sein? Vor allem die CDU-Fraktion im Borgfelder Beirat hegt daran Zweifel. Am Dienstag stellten sich Patrick Lis und Volker Fahlbusch von der Bremer Polizei im Borgfelder Beirat den Fragen der Ortspolitiker. Lis ist Leiter des Polizeikommissariats Präsidium und für den Bremer Osten zuständig, Fahlbusch leitet seit Juli 2021 das Polizeirevier Horn. Die Beamten in Horn kümmern sich auch um die Belange der Borgfelderinnen und Borgfelder.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren