Quartiersnetzwerk nimmt seine Arbeit auf

Borgfeld (mel). Das Quartiersnetzwerk in Borgfeld trifft sich am Mittwoch, 14. März, zum ersten Mal. Das Gremium will den Stadtteil voranbringen. Dafür sollen Kooperationen zwischen Politik, Verwaltung, ortsansässigen Einrichtungen und Serviceangeboten in den Bereichen Medizin und Pflege ausgebaut werden, teilt Ute Büge mit. Sie ist Hausleiterin des Stiftungsdorfes Borgfeld und zugleich Initiatorin und Vorsitzende des Netzwerkes. Die Sitzung in der Wümmestube des Stiftungsdorfes, Daniel-Jacobs-Allee 1, beginnt um 19 Uhr.
10.03.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Melanie ?hlenbach

Borgfeld (mel). Das Quartiersnetzwerk in Borgfeld trifft sich am Mittwoch, 14. März, zum ersten Mal. Das Gremium will den Stadtteil voranbringen. Dafür sollen Kooperationen zwischen Politik, Verwaltung, ortsansässigen Einrichtungen und Serviceangeboten in den Bereichen Medizin und Pflege ausgebaut werden, teilt Ute Büge mit. Sie ist Hausleiterin des Stiftungsdorfes Borgfeld und zugleich Initiatorin und Vorsitzende des Netzwerkes. Die Sitzung in der Wümmestube des Stiftungsdorfes, Daniel-Jacobs-Allee 1, beginnt um 19 Uhr.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+