SC Borgfeld Neuer Kunstrasenplatz feierlich eingeweiht

Der SC Borgfeld hat die Möglichkeiten für seine Fußballer verbessert. Zur Realisierung eines neuen Kunstrasenplatzes hat die Familie eines Bundesliga-Stars mit Borgfelder Wurzeln erheblich beigetragen.
08.07.2021, 12:19
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christian Markwort

Borgfeld. Für Thomas Kaessler war es "das Ergebnis einer Mischung aus fehlender Fachkenntnis und unbändigem Tatendrang", Rudolf Hickel nannte es "ein Wunder" und Sportsenatorin Anja Stahmann sprach von einem "guten Tag für den SC Borgfeld, aber auch für den gesamten Stadtteil": Die Einweihung des zweiten Kunstrasenplatzes auf dem hinteren Teil des Vereinsgeländes der "Wümme-Kicker" setzte den Schlusspunkt hinter einen beinahe 20 Jahre andauernden Streit. Der Fußballverein hat sich in diesen beiden Jahrzehnten mit mittlerweile 38 Mannschaften von der Jugend bis in den Seniorenbereich zum zweitgrößten Klub nach dem SV Werder Bremen (39) gemausert, die Mitgliederzahlen konnten deutlich gesteigert werden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren