Fußball-Bremen-Liga

Lutz Repschläger bleibt Trainer beim SC Borgfeld

So richtig durchgestartet ist Lutz Repschläger mit der 1. Herren des SC Borgfeld noch nicht. Spaß macht ihm die Arbeit bei den Rot-Weißen dennoch - und beide Seiten werden auch in Zukunft zusammenarbeiten.
23.04.2021, 16:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Lutz Repschläger bleibt Trainer beim SC Borgfeld
Von Dennis Schott
Lutz Repschläger bleibt Trainer beim SC Borgfeld

Lutz Repschläger bleibt dem SC Borgfeld erhalten.

Tobias Dohr

Borgfeld. So richtig loslegen konnte Lutz Repschläger bislang noch gar nicht. Seine Amtszeit als Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten SC Borgfeld ist stark beeinflusst von der Corona-Pandemie. Im Januar 2020 trat der 50-Jährige die Nachfolge von Ugur Biricik an, drei Monate später kam die Saison zum Erliegen. In der darauffolgenden Spielzeit dasselbe Spiel: Nach acht Partien und sieben mageren Punkten gab es auch hier den Abbruch. Zudem prägten viele Verletzte und unerwartete Abgänge diese Phase. Alles nicht ganz einfach. Und dennoch: „Es macht in diesem Verein einfach super viel Spaß“, erklärt Lutz Repschläger, der auch in der kommenden Saison bei den Rot-Weißen an der Seitenlinie stehen wird.

Der Name Repschläger ist eng mit der Entwicklung im Herrenbereich verwoben. Vor seiner Zeit als 1. Herren-Coach betreute der 50-Jährige die zweite Mannschaft des Vereins und führte sie von der Kreisliga B in die Bezirksliga. Durch das geringere Leistungsgefälle ist es auch möglich, Spieler aus der Reserve an die 1. Herren heranzuführen, was auch Teil des Vereinskonzepts ist. Vor dem Hintergrund verwundert es wenig, dass Lutz Repschläger mit Hannes Roth und Niklas Huning zwei Spieler in seinen Kader hochgezogen hat. „Sie haben sich fantastisch entwickelt“, frohlockt er.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+