Geheul soll die Borgfelder zuverlässig warnen Ressort prüft Standorte für Sirenen

In den 1990er-Jahren sind sie abgebaut worden, jetzt überlegen das Innenressort und Immobilien Bremen, wo in Bremen sie wieder Sirenen installieren lassen. Auch Borgfeld soll berücksichtigt werden, heißt es.
02.12.2021, 07:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ressort prüft Standorte für Sirenen
Von Antje Stürmann

Borgfeld. Jahrzehnte lang hat in Borgfeld keine Sirene mehr lautstark aufgeheult. Doch an den durchdringenden Ton werden sich die Borgfelder bald wieder gewöhnen müssen. Nach Angaben des Innenressorts wird der Bremer Ortsteil bei der Planung "angemessen berücksichtigt", heißt es jetzt auf Anfrage im Innenressort. Wie viele Sirenen in dem Wümmeort montiert werden, steht nach Angaben von Ressortsprecherin Rose Gerdts-Schiffler noch nicht fest.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren