Sprayaktion vorm Borgfelder Freizi Jugendliche diskutieren über Verschwörungstheorien

Alan (11) und Linus (12) sprayen vor dem Borgfelder Freizi Graffiti, um auf das Thema Verschwörungstheorien aufmerksam zu machen. Ihn nerve das Verbreiten von Lügengeschichten, sagt Linus.
27.06.2021, 21:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jugendliche diskutieren über Verschwörungstheorien
Von Petra Scheller

Borgfeld. Die angeblich gefälschte Mondlandung ist eine der bekanntesten Verschwörungstheorien. Die vermeintlichen Indizien dafür seien zwar wissenschaftlich zu widerlegen, sagt Claudia Ribken vom Leitungsteam des Borgfelder Freizi. "Doch dahinter steckt ja mehr. Verschwörungstheorien wirken spaltend auf die Gesellschaft und legen den Grundstein für radikale Positionen – wie Antisemitismus oder die Verleumdung des Klimawandels. Dennoch halten sich manche Geschichten über viele Jahrzehnte und sind im Zeitalter von Social Media ein großes Thema – auch bei den Kids."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren