Regionalliga vor dem Anpfiff Kein Favorit: SC Borgfeld freut sich auf den Hamburger SV II

Trotz der momentanen Tabellenführung will sich Turan Büyükata, Trainer des SC Borgfeld, vor dem Heimspiel gegen den Hamburger SV II nicht in die Favoritenrolle drängen lassen.
01.09.2022, 12:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

B-Junioren Regionalliga: Trotz der momentanen Tabellenführung will sich Turan Büyükata, Trainer des SC Borgfeld, vor dem Heimspiel gegen den Hamburger SV II nicht in die Favoritenrolle drängen lassen. Zumal die „Rothosen“ nach ausgiebigen Videoanalysen seiner Meinung nach über pfeilschnelle, trickreiche Flügelstürmer verfügen. „Da müssen wir bei eigenen Ballverlusten extrem aufpassen“, prophezeit der 37-Jährige, der zudem an ein „richtig cooles Spiel“ glaubt, da beide Mannschaften gewillt seien, Fußball zu spielen. Spielmacher Vincent Bischoff wird aufgrund einer Verletzung am Becken die gesamte Hinrunde ausfallen. Kiarasch Valiani, eine der Säulen der ersten Wochen, ist zumindest für Sonntag fraglich. Der Regionalliga-erfahrende Gano Hiso könnte dadurch in die Startelf rücken.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren