Neue Standortplanung Vorerst kein Ganztagsgebäude für Borgfelder Grundschule

Keine verbindliche Zusage für den Ganztagsausbau: Neue Planungen der Behörde irritieren Schulleiterin Kerstin Kinner.
01.07.2022, 08:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Vorerst kein Ganztagsgebäude für Borgfelder Grundschule
Von Petra Scheller

Borgfeld. Der Schulausbau in Bremen ist ein Mammut-Projekt. 200 Millionen Euro sollen in den kommenden zwei Jahren investiert werden. Auch die Grundschule am Borgfelder Saatland hatte gehofft, von dem Geldregen etwas abzubekommen, um ein zusätzliches Gebäude für den Ganztagsunterricht zu realisieren. Doch damit ist vorläufig nicht zu rechnen, das stellt die Bremer Bildungsbehörde auf Anfrage klar. Und aus einem Entwurf zur zukünftigen Standortplanung der Behörde geht hervor, dass die Grundschule in Borgfeld-West zukünftig weniger Schülerinnen und Schüler einschulen werde – das Papier liegt der Redaktion vor.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren