Bebauungsplanverfahren in Bremen-Nord Deputation entscheidet über Einstellung von Bau-Altverfahren

Nach Beratungen in den drei Nordbremer Beiräten entscheidet die Deputation für Mobilität, Bau und Stadtentwicklung in dieser Woche über die Einstellung von 31 alten Bebauungsplanverfahren.
12.01.2022, 17:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Deputation entscheidet über Einstellung von Bau-Altverfahren
Von Julia Assmann

Bremen-Nord. Die Städtische Deputation für Mobilität, Bau und Stadtentwicklung entscheidet an diesem Donnerstag über die Einstellung von 31 Bebauungsplanverfahren, die sich zum Teil seit Jahrzehnten im Status "in Aufstellung" befinden. Das Bauamt Bremen-Nord will die alten Verfahren einstellen, um sein Arbeitsvolumen zu reduzieren. Vor dem Hintergrund begrenzter Planungskapazitäten und angesichts der gegenwärtigen Prioritätensetzung sei ein Verfahrensabschluss "innerhalb einer akzeptablen Zeitdauer" nicht zu erwarten, heißt es in der Deputationsvorlage. Bei einigen Planverfahren macht eine Fortführung aber auch gar keinen Sinn mehr, weil sich die städtebaulichen Gegebenheiten im Laufe der Zeit maßgeblich verändert haben.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren