Marihuana im Gepäck

Betrunkener Radfahrer auf der A 27

Einen betrunkenen Radfahrer hat die Polizei auf der Autobahn 27 in Höhe der Lesumbrücke gestoppt. Bei der Durchsuchung des 21-Jährigen fanden die Beamten auch Marihuana.
10.05.2021, 14:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Gabriela Keller
Betrunkener Radfahrer auf der A 27
Friso Gentsch/dpa

Einen betrunken Radfahrer haben Polizeibeamte in der Nacht von Freitag auf Sonnabend auf der Autobahn 27 in Höhe der Lesumbrücke gestoppt. Der 21-Jährige war laut Polizei gegen 2.40 Uhr auf der Autobahn in Fahrtrichtung Cuxhaven mit dem Rad unterwegs. "Dunkel gekleidet und ohne Beleuchtung" sei er in Schlangenlinien über alle drei Fahrstreifen gefahren. Ein von den Beamten durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Radfahrer ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Bei der Durchsuchung des 21-Jährigen fanden die Polizisten eine geringe Menge Marihuana. Nach einer angeordneten Blutentnahme auf der Polizeiwache  konnte der Mann nach Hause gehen. "Sein Rad schob er", heißt es in der Mitteilung der Polizei. Seine Spritztour im betrunkenen Zustand mit dem Rad auf der Autobahn, bei der er unverletzt blieb, hat für den 21-Jährigen Folgen. Ihn erwartet laut Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer und unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+