Brand vor Schulzentrum

Rund 20.000 Euro Schaden

Mehrere Notrufer meldeten Mittwochabend einen Brand im Schulzentrum in Burg-Grambke. Die Feuerwehr kam mit einem Großaufgebot. Vor Ort wurden zwei brennende Sofas entdeckt, jetzt ermittelt die Polizei.
13.05.2021, 14:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mes
Rund 20.000 Euro Schaden

Zwei brennende Sofas führten zu einem größeren Feuerwehreinsatz an einem Schulzentrum in Burg-Grambke.

Björn Hake

46 Einsatzkräfte und 20 Fahrzeuge waren am Mittwochabend vor Ort, als um 19.58 Uhr mehrere Notrufe die starke Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss eines Schulzentrums in Burg-Grambke meldeten. Laut Feuerwehr gab es deshalb ein massives Aufgebot an Einsatzkräften, dazu gehörten zwei Führungsdienste, der Löschzug der Feuerwache 5, Feuerwache 6, die Freiwillige Feuerwehr Grambkermoor, der stadtbremische Rettungsdienst inklusive leitendem Notarzt.

Die starke Rauchentwicklung wurde laut Meldung der Feuerwehr Bremen durch zwei brennende Sofas ausgelöst, die neben einem Trafogebäude im Freien, circa 100 Meter von der Schule entfernt standen. Die sofort eingeleitete Brandbekämpfung führte schnell zum Löscherfolg. Durch den starken Rauch, der das nebenstehende Trafohaus umhüllte, war nicht sofort ersichtlich, ob auch das Trafohaus brannte. Die Kontrolle mit Wärmebildkameras ergab aber schnell Entwarnung. Das Feuer hatte direkt nur die Sofas betroffen.

Es wurden keine Personen verletzt. Die Schadenhöhe wurde vom Einsatzleiter aufgrund des in Mitleidenschaft gezogenen Trafogebäudes jedoch auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+