Deutsche Post St. Magnus: Warum Briefe im September oft mit Verspätungen ankamen

Über 5000 Beschwerden gab es im September über den Service der Deutschen Post. Auch in Bremen blieben Briefkästen leer. Wie die Deutsche Post die Verspätungen erklärt.
04.10.2022, 16:54
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sophia Allenstein

Heinz-Günter Deppner ist verärgert. Gut 1,5 Wochen hat Deppner nach eigener Aussage diesen Monat auf eine Zeitschrift gewartet. Zugestellt werden sollte sie laut dem Bürger aus St. Magnus bereits am 13. September, tatsächlich im Briefkasten landete sie erst am 24. September. An diesem Tag fanden Deppner und seine Frau einen überquellenden Briefkasten vor – vorher blieben Briefe und Zeitschriften tagelang aus. Anrufe beim Zeitschriftenverlag ergaben, dass die Journale pünktlich losgeschickt wurden. Auch sein Nachbar Andreas Pieper beklagt eine verspätete Postzustellung. "Ich habe eine Briefankündigung im Mailpostfach eingerichtet", erklärt der Anwohner aus der Billungstraße. Der Ankündigung zum Trotz blieben die Briefe jedoch aus.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren