Bahnhof Burg

CDU möchte mehr Parkplätze

In einer Petition fordern Bürger mehr Parkplätze am Bahnhof Burg. Jetzt bringt die CDU-Fraktion das Thema zudem in die nächste Fragestunde der Bürgerschaft ein.
03.03.2020, 13:07
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
CDU möchte mehr Parkplätze
Von Julia Ladebeck
CDU möchte mehr Parkplätze

Die CDU würde am Bahnhof Burg gerne mehr Parkraum schaffen. Bürger haben CDU-Mitgliedern berichtet, dass die Stellplätze vor Ort nicht ausreichen.

Fr

Burg. Nachdem es bereits eine Petition an die Bremische Bürgerschaft zum Thema Parksituation am Bahnhof Burg gibt, beschäftigt sich nun auch die CDU-Bürgerschaftsfraktion mit dem dortigen Angebot. Sie hat eine entsprechende Anfrage für die Fragestunde in der Bürgerschaft formuliert. Die Christdemokraten möchten wissen, wie der Senat das Stellplatz-Angebot des Park & Ride-Parkplatzes am Bahnhof Burg bewertet, insbesondere zu Stoßzeitent. Außerdem fragt die CDU, ob die Möglichkeit besteht, die Parkflächen zu erweitern oder das vorhandene Parkhaus aufzustocken.

Des Weiteren geht es in der Anfrage, die von Bettina Hornhues, Heiko Strohmann und Thomas Röwekamp für die Fraktion der CDU gestellt wurde, um einen Ausbau des Bahnhofs zu einem sogenannten Mobilitätsknotenpunkt, mit zum Beispiel Carsharing, Leihrädern, Elektrotankstellen für E-Bikes und Elektroautos. Die Christdemokraten wollen wissen, inwiefern der Senat einen Ausbau plant. „Mehrere CDU-Mitglieder sind von Bürgern auf die Problematik vor Ort angesprochen worden“, erläutert Bettina Hornhues den Anlass für die Anfrage. Die CDU würde am Bahnhof Burg gerne mehr Parkraum schaffen.

Parkmöglichkeiten am Bahnhof seien die Voraussetzung dafür, dass Pendler vom Auto auf den Zug umsteigen, ist Hornhues überzeugt. „Wir wissen, dass viele Leute aus dem Umland nach Burg kommen und dort in den Zug umsteigen. Das sieht man auch an den vielen Osterholzer Kennzeichen vor Ort.“ Für viele Menschen gebe es gar keine andere Möglichkeit, als mit dem Auto zum Bahnhof zu fahren und dort dann umzusteigen. Die Strecke bei Wind und Wetter mit dem Rad zurückzulegen, sei in vielen Fällen einfach nicht machbar.

In der Petition, deren Mitzeichnungsfrist im Dezember 2019 endete und die anonymisiert gestellt wurde, heißt es: „Wir pendeln seit Jahren täglich vom Bahnhof Bremen-Burg in die Bremer Innenstadt mit dem Zug. Zu verschiedenen Zeiten – meist zwischen 7 Uhr und 7.50 Uhr – parken wir das Auto im Parkhaus Bremen-Burg beziehungsweise auf den Außenparkplätzen. Leider sind ab circa 8 Uhr morgens keine Parkplätze mehr verfügbar. Weder im Parkhaus, noch auf den Außenparkplätzen. Somit kommt man oft in Parknot und muss auf den Rasenflächen parken. Da die Parkplätze nicht ausreichen, ist man manchmal gezwungen, dann doch mit dem Auto in die Bremer City zu fahren.“ Aus diesem Grund, so der Petent, bitte er um eine baldige Aufstockung des Parkhauses am Bahnhof Burg, „beziehungsweise um Erweiterung der Außenparkflächen“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+