Handball-Verbandsklasse

14 Mannschaften - ein Ziel

Mit einem personell kaum veränderten Kader haben die Handball-Frauen des SV Grambke-Oslebshausen ein ambitioniertes Ziel: Wegen der Auflösung der Landesklasse streben sie die Landesliga an.
01.07.2021, 10:59
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Kowalzik
14 Mannschaften - ein Ziel

Maja Sarro Siemers (am Ball) ist nach einer längeren Handballpause wieder für den SVGO im Einsatz.

OLAF KOWALZIK

Der Muskelkater ist bei den Landesklasse-Handballerinnen des SV Grambke-Oslebshausen zurzeit Programm. Täglich von Montag bis Freitag bietet Coach Stephan Rix seinen Spielerinnen Trainingseinheiten an. „Damit niemand eine Ausrede hat und ich möglichst viele auf ein Level bekomme", argumentiert er augenzwinkernd. Er ist mit seinem Team unübersehbar in die Saisonvorbereitung eingestiegen, den Punktspielstart  hat der Verband auf das Wochenende 18./19. September festgelegt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren