Sonntagabend in Lesum Jugendlicher versprüht Pfefferspray in Linienbus: Zwei Frauen verletzt

Ein Jugendlicher hat am Sonntagabend in einem Linienbus in Lesum Pfefferspray versprüht. Zwei Frauen wurden durch das Reizgas verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.
18.07.2022, 14:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rab

In einem Linienbus sind am Sonntagabend in Bremen-Nord zwei Frauen durch Pfefferspray verletzt worden. Ein Jugendlicher versprühte das Reizgas, als der Bus gegen 18.20 Uhr an der Haltestelle Rotdornallee in Lesum hielt, teilt die Polizei mit.

Der als 1,90 Meter groß, 14 bis 15 Jahre alt und bekleidet mit einer blau-weißen Jogginghose beschriebene Täter gehörte zu einer Gruppe aus insgesamt drei Jungen und vier Mädchen im Alter von 14 bis 17 Jahren. Der Junge habe das Reizgas beim Aussteigen in den Bus gesprüht. Zwei weibliche Fahrgäste wurden verletzt, sie erlitten eine Reizung der Atemwege.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0421/362 3888 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+