Großprojekt Lesum-Park Gegenwart trifft Geschichte

Im vergangenen Jahr sind die letzten Gebäude im Lesum-Park fertig geworden. Abgeschlossen wurde das Millionenprojekt aber erst jetzt – mit einem neuen Platz und einer Stele, die daran erinnert, was mal war.
05.04.2022, 18:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Gegenwart trifft Geschichte
Von Christian Weth

Über Jahre ist darüber diskutiert worden, wie der Lesum-Park mal werden sollte – jetzt wird daran erinnert, was auf dem sieben Hektar großen Gelände mal war: ein Überseeheim, eine Kaserne, eine Anlaufstelle für Flüchtlinge. Nachzulesen auf einer Stele, die seit Kurzem auf einem Platz steht, den es vor Monaten an der Charlotte-Wolff-Allee noch nicht gab. Beide bilden, wenn man so will, den Abschluss des Quartiersprojektes. Zehn Jahre haben Planung und Bau des neuen Lesumer Viertels gedauert. Auch das steht auf der neuen Stele.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren