Polizeieinsatz in Burgdamm Einbrecher kehren zum Tatort zurück

Diebe haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Tresor in Burgdamm gestohlen. Sie versteckten ihn in einem Gebüsch. Als sie ihn in der nächsten Nacht holen wollten, erwartete die Polizei sie bereits.
25.11.2021, 13:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Einbrecher kehren zum Tatort zurück
Von Julia Ladebeck

Burgdamm. Diebe sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in eine Physiotherapiepraxis an der Bremerhavener Heerstraße eingebrochen. Sie stahlen einen schweren Tresor und versteckten ihn in einem Gebüsch. Als die Diebe in der folgenden Nacht zurückkehrten, um ihre Beute abzutransportieren, klickten die Handschellen.

Nach Polizeiangaben stiegen die Einbrecher nachts in das Gebäude ein und durchwühlten mehrere Räume. Sie entdeckten den Geldschrank, schleppten ihn nach draußen, versteckten ihn ganz in der Nähe und flüchteten zunächst. Spuren und Zeugenhinweise führten die Ermittler am Mittwoch zum Tresor im Gebüsch, der noch ungeöffnet war. Die Polizisten stellten ihn sicher und richteten das Versteck wieder so her, dass auf den ersten Blick nicht erkennbar war, dass der Geldschrank nicht mehr dort ist. Zivilkräfte der Bremer Polizei observierten das Gebüsch.

Gegen Mitternacht kehrten dann die Einbrecher zum Tatort zurück und suchten nach dem Tresor. Als sie sahen, dass er nicht mehr da war, flüchteten sie. Einsatzkräfte liefen hinterher, stellten die beiden 19 und 39 Jahre alten Männer und nahmen sie vorläufig fest. Bei dem 19-Jährigen, der der Polizei als Intensivtäter bekannt ist, fanden die Ermittler diverse Verkaufseinheiten Drogen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+