Neurologischen Rehazentrum Friedehorst Hochmoderne medizinische Ausrüstung gespendet

Das Neurologisches Rehabilitationszentrum Friedehorst freut sich über Schluckgerät und Laufband. Die hochmoderne medizinische Ausrüstung wurde gespendet.
16.08.2021, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Ulrike Schumacher/usch

Lesum. Für Patienten mit Schluckstörungen kann eine schnelle und genaue Untersuchung dieser Störung lebenswichtig sein, weiß man im Neurologischen Rehabilitationszentrum Friedehorst. Deshalb kommt dort ein spezielles Schluckgerät zum Einsatz, mit dem die Mediziner Form und Ausprägung der Schluckstörung abklären können. Dieses hochmoderne Gerät steht dem Rehazentrum seit dem Frühjahr vergangenen Jahres zur Verfügung. Es ist eine Spende des Fördervereins Neurologisches Rehabilitationszentrum Friedehorst. Wegen der Corona-Pandemie konnte es bislang jedoch noch nicht offiziell an die Klinikleitung übergeben werden, erklärt Elke Rohr, erste Vorsitzende des Fördervereins. Aber das wurde nun nachgeholt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren