Feuer in Bremen-Weidedamm Dachstuhlbrand in zweigeschossigem Haus

Weithin sichtbar waren am Sonntagabend Flammen, die aus dem Dachgeschoss eines Hauses im Bremer Stadtteil Findorff schlugen. Etwa 80 Feuerwehreinsatzkräfte löschten den Brand.
09.03.2020, 06:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Dachstuhlbrand in zweigeschossigem Haus
Von Maren Beneke

Das Feuer war weit über die Grenzen von Findorff hinaus zu sehen: Am Sonntagabend brannte in einem zweigeschossigen Reihenhaus in der Eichenberger Straße der Dachstuhl aus. Das teilte die Leitstelle der Feuerwehr mit. Die zwei Bewohner des Hauses konnten demnach rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, auch die benachbarten Gebäude wurden evakuiert.

Es habe keine Verletzen gegeben. Gut 80 Einsatzkräfte waren den Angaben zufolge vor Ort, beteiligt waren die Feuerwachen 1, 2 und 4 sowie die Freiwilligen Feuerwehren Blockland, Grambkermoor und Lehersterdeich. Die Feuerwehrleute waren mit einer Drehleiter vor Ort, um den Brand möglichst aus kurzer Distanz zu löschen. Ein Großteil der Brandbekämpfung fand laut Leitstelle allerdings innerhalb des Gebäudes statt. Gegen Mitternacht war der Brand vollständig gelöscht.

Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat Maßnahmen zur Brandursachenermittlung eingeleitet.

++ Diese Meldung wurde am 9.3.2020 um 6.26 Uhr aktualisiert. ++

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+