Bezirkssportanlage Findorff

Freie Bahn für die Bundesjugendspiele

Seit dem Winter stand auf der Bezirkssportanlage Findorff ein Bauzaun. Jetzt ist er endlich weg: Die neue komfortable 400-Meter-Rundlaufbahn ist fertig und es gibt außerdem eine neue Rettungszufahrt.
06.08.2018, 04:04
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Freie Bahn für die Bundesjugendspiele
Von Anne Gerling

Regensburger Straße. Der neue rote Belag wirkt so elastisch, dass man spontan Lust hat, einfach loszulaufen: Die 400 Meter lange Kunststoff-Rundlaufbahn auf der Bezirkssportanlage Findorff ist fertig – bis auf eine letzte Kleinigkeit. „Wir brauchen dringend Regen, um jetzt noch das Gras hochzukriegen“, sagt Jochen Brünjes vom Sportamt, der am Donnerstag gemeinsam mit Sportsenatorin Anja Stahmann (Grüne) die sanierte Anlage begutachtet hat. Denn noch fehlt auf einem kleinen Teil im Innerern der Rundlaufbahn der Rasen.

Den ansässigen Vereinen hatte die Maßnahme einiges an Geduld abverlangt: Seit dem Herbst versperrte ein Bauzaun den Zugang zur Laufbahn und dem größten Platz auf der Anlage. Im Winter hatten die Bauarbeiten schließlich auch noch pausieren müssen; erst im Juni konnte dann endlich der Einbau der Kunststoffbahn angegangen werden, erzählt Jochen Brünjes: „Wir sind dankbar, dass die Vereine das so klaglos hingenommen haben.“

Und das Warten hat sich für die Sportler gelohnt. Schließlich war die alte Rotgrandbahn, die im Grunde so zugewachsen war, dass sie ohnehin eher grün war – zuletzt kaum mehr genutzt worden. Auch davor sei es immer schwierig gewesen, erzählt Platzwart Enrico Müller: „Wenn es zu trocken war, war die Bahn staubig. Und wenn es zu nass war, schwamm man fast weg.“ Die neue Bahn kann nun im Schulsport zum Einsatz kommen und auch von Freizeitsportlern ohne Voranmeldung genutzt werden. In die Bahn integriert wurde dabei eine Sprintstrecke für 50-, 75- oder 100-Meter-Läufe mit vier Laufbahnen. „Das ist wirklich eine Bereicherung“, lobt Hans Hahn von der Fußballabteilung des ESV Blau-Weiß.

260 000 Euro hat das Sportressort in die Erneuerung der Laufbahn investiert – gut angelegtes Geld, sind sich die Vertreter von SG Findorff, ESV Blau-Weiß und VFL 07 einig. Die Anlage wird von Schülern aus Findorff, aber auch aus Walle, genutzt. Nach den Sommerferien können dort nun unter anderem die wegen der Sanierungsmaßnahme verschobenen Bundesjugendspiele nachgeholt werden. Und: Auf der neuen Rundlaufbahn mitsamt Kugelstoßfläche kann auch das Deutsche Sportabzeichen abgenommen werden. Die Findorffer Bahn könnte dabei demnächst sogar Schule machen. Genau dieses Projekt will das Sportressort nämlich Jochen Brünjes zufolge als Nächstes auf der Bezirkssportanlage Konrad-Adenauer-Allee in der Vahr umsetzen und – sofern die Sportdeputation einen entsprechenden Beschluss fasst – im kommenden Jahr auch auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen an der Lissaer Straße.

Und noch etwas ist in Findorff jetzt neu: Bei Notfällen können Rettungswagen die 114 000 Quadratmeter große Anlage nun deutlich besser als bislang ansteuern, denn es gibt eine neue Rettungszufahrt von der Nürnberger Straße aus. Bisher hatten Krankenwagen immer über einen provisorischen Rettungsweg von der Corveystraße aus auf das Gelände fahren müssen, erzählt Enrico Müller: „Das war schwierig und es musste jedes Mal jemand zusteigen und den Weg erklären.“ Auch für die Pflege der Anlage – zum Beispiel Baumschnitt – sei die neue Zuwegung sehr praktisch.

Auch das Fazit von Frank Steinhardt, zweiter Vorsitzender der SG Findorff, fällt positiv aus. „Die Anlage ist ein lebendiger Ort für den Sport, der sich beständig weiterentwickelt durch Initiative aus den Vereinen und Aktivitäten des Sportamts. Man muss aber gucken, dass die Infrastruktur beständig so erneuert wird, dass sie nicht zu pflegeintensiv ist und lange hält“, sagt er.

Und tatsächlich kündigt sich bereits die nächste Maßnahme an: Mitte Juni sind in der Sportdeputation Projektmittel für eine zweite Sporthalle auf dem ehemaligen Bolzplatz bewilligt worden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+