Findorffer Recyclingstation Stadtreinigung bietet Kompromiss an

Nach heftigen Protesten hat die Stadtreinigung Bremen ihren Entwicklungsplan für die Findorffer Recyclingstation noch einmal überarbeitet. An den Öffnungszeiten soll sich nun kaum etwas ändern.
01.10.2021, 17:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Anke Velten

In der Debatte um die Zukunft der kleineren Bremer Recyclingstationen zeichnet sich ein Kompromiss ab. Im Rahmen der Beirätekonferenz vom 22. September legte die Bremer Stadtreinigung (DBS) den Entwurf für einen überarbeiteten Entwicklungsplan vor, so wie er gemeinsam mit den Beiräten ausgehandelt worden war. Sollte das Konzept wie vorgestellt zum Jahresbeginn 2022 in Kraft treten, wären die Konsequenzen für die Findorffer Recyclingstation weit weniger einschneidend als ursprünglich geplant. „Wir haben nicht alles erreicht, aber sehr viel“, konnte die Findorffer Beiratssprecherin Anja Wohlers (Grüne) Beirat und Öffentlichkeit vermelden. Eine wichtige Rolle könnte dabei die Gröpelinger Recycling Initiative (GRI) spielen. Doch dort möchte man sich nicht zu früh freuen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren