Straßenbenennung Posthume Ehrung für Mustafa Karabacak

Als einer der ersten türkischen Gastarbeiter kam Mustafa Karabacak 1965 nach Bremen. Der Gröpelinger Beirat möchte nun eine Straße nach ihm benennen und damit sein Engagement, aber auch seine Landsleute, ehren.
18.02.2022, 16:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Posthume Ehrung für Mustafa Karabacak
Von Anne Gerling

Der Gröpelinger Beirat möchte den am 25. Dezember verstorbenen Mustafa Karabacak posthum ehren: Das Stadtteilparlament hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, eine Straße oder einen Platz nach dem Gröpelinger zu benennen, der 1965 als einer der ersten 60 türkischen „Gastarbeiter“ nach Bremen gekommen war, um auf der Klöckner-Stahlhütte anzuheuern. Nachdem 1972 mit einer Änderung des Betriebsverfassungsgesetzes die Kandidatur als Betriebsrat auch für ausländische Staatsbürger möglich wurde, ergriff er beherzt diese Chance und setzte sich fortan als Sprecher für seine knapp 1000 türkischen Kolleginnen und Kollegen ein.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren