Kunst in Zeiten von Corona Schrille "Mikrobis" aus Gröpelingen

Dass Corona die Fantasie junger Gröpelinger angeregt hat, ist aktuell im Atelierhaus Roter Hahn zu sehen. Dort werden bis Ende Juli "Mikrobis" gezeigt, die im Kinder- und Jugendatelier entstanden sind.
30.06.2021, 16:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Schrille
Von Anne Gerling

Immer wieder musste im vergangenen Jahr die Arbeit im Kinder- und Jugendatelier Roter Hahn von Kultur vor Ort unterbrochen werden. „Wir mussten zumachen und die Schulen auch. Dann waren wir in Quarantäne und haben lange Zeit nur mit Halbgruppen gearbeitet“, erzählt Kunstpädagogin Kerstin Holst. Angesichts der in Gröpelingen besonders hohen Inzidenzwerte seien einige Mädchen und Jungen dabei sehr verängstigt gewesen: „Als es nach den Sommerferien wieder losging, haben einige Kinder nicht mit mir gesprochen.“

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren