Integriertes Entwicklungskonzept Gröpelingen Frischekur für die grüne Stadtoase

Der Oslebshauser Park ist eines von Gröpelingens Aushängeschildern entlang der Heerstraße. Bis Juli wird die Anlage nun offener gestaltet; dafür fließen Städtebaufördermittel in Höhe von 1,3 Millionen Euro.
28.01.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Frischekur für die grüne Stadtoase
Von Anne Gerling

Der Oslebshauser Park wird offener und freundlicher: Seit Mitte Januar wird die gut acht Hektar große grüne Stadtoase an der Oslebshauser Heerstraße im Auftrag des Umweltressorts vom Umweltbetrieb Bremen (UBB) zu einem nutzerfreundlichen Park mit viel Aufenthaltsqualität umgestaltet. Dafür fließen über das Integrierte Entwicklungskonzept (IEK) Gröpelingen 1,3 Millionen Euro Städtebaufördermittel.

Bis Juli werden die Eingänge an der Heerstraße aufgewertet, Wege erneuert, verbreitert und neu angelegt, Sichtbeziehungen und attraktive Blickbeziehungen geschaffen, einladende Aufenthaltsbereiche geschaffen, das Beleuchtungskonzept überarbeitet, düstere Ecken ausgelichtet, raumbildende Gehölze hervorgehoben und ergänzt und neue Bänke aufgestellt.

Begonnen wurde im sogenannten alten Parkteil an der Heerstraße. Hier werden der Weg parallel zur Heerstraße neu gestaltet, neue großzügige Pflanzflächen angelegt und ein Schulparkplatz auf der Brachfläche vor dem Bunker an der Oslebshauser Heerstraße gebaut.

Daran anschließend folgt der zweite Bauabschnitt im neueren, östlichen Parkteil. Dort bestehen die Hauptarbeiten darin, die Wiese vor Ort zu einer Liegewiese umzugestalten, die vorhandenen Fußwege zu sanieren sowie teilweise neue Wege anzulegen und den Schulhof der Oberschule im Park an diesen Teil anzubinden.

Im gesamten Park werden neue Bänke aufgestellt. Anfang Juli soll das Bauvorhaben abgeschlossen sein. Für Fußgänger und Radfahrer kann es während der Bauzeit UBB zufolge zu Behinderungen kommen.

Der Oslebshauser Park (Hotspot Erholung) ist einer von insgesamt vier Orten entlang des Heerstraßenzuges, die mit IEK-Mitteln entwickelt werden, um Gröpelingen aufzuwerten: Seit einem Jahr wird das Straßenbahndepot (Hotspot Drehscheibe) neu gebaut. Weitere Maßnahmen beim Westbad (Hotspot Freizeit) und an der Kreuzung Gröpelinger Heerstraße / Lindenhofstraße / Beim Ohlenhof (Hotspot Begegnung) sind geplant.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+