Bürgerhaus Hemeligen wird wieder eröffnet

Schuh-Tick und Männer-Malheur

Viele Künstlerinnen und Künstler wurden monatelang durch die Corona-Krise ausgebremst, so auch wie die „Such fine ladies“. Nun sind sie wieder da und treten am 26. Juli in Hemelingen auf.
22.07.2020, 16:37
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Schuh-Tick und Männer-Malheur
Von Sigrid Schuer
Schuh-Tick und Männer-Malheur

Julia Jansky-Hellmann (links) und Ingrid Strajhar-Herbig bilden das Duo Such fine ladies. Nach einem halben Jahr Pause treten sie jetzt im Bürgerhaus Hemelingen wieder auf.

Petra Stubbe

Sie sind wieder da, nach monatelanger Corona-bedingter Abstinenz, die ja so viele Künstlerinnen und Künstler getroffen hat. Nach einem halben Jahr haben die „Such fine ladies“ nun wieder ihren ersten Auftritt im Bürgerhaus Hemelingen.

„Die dritte Folge des ‚Kriminal-Tangos‘ haben wir ja im Januar gerade noch so über die Bühne gebracht“, erzählt Ingrid Strajhar-Herbig. Die für April geplanten Gastspiel-Termine im Bremer Kriminal Theater fielen dann schon Corona zum Opfer. Im Herbst wird die schwarzhumorige Komödie wieder im Bürgerhaus Hemelingen zu sehen sein.

Bereits am Sonntag, 26. Juli, um 15 Uhr, geben die „Such fine ladies“, alias Julia Jansky-Hellmann und Ingrid Strajhar-Herbig, eine Wieder-Eröffnungs-Show auf der Terrasse des Bürgerhauses Hemelingen, Godehardstraße 4, mit ihren absoluten Lieblingssongs. Der Eintritt ist frei.

Und bei Lieblingshits stehen natürlich ganz oben auf der Liste Lieder wie“Thank you for the music“ und „Knowing me, knowing you“ von Abba. Aber die beiden Interpretinnen werden sich auch als „Dancing Queens“ outen.

Das kabarettistisch-musikalische Duo hat in den zurück liegenden fast 20 Jahren rund 60 bis 70 Songs einstudiert, von denen nun ein „Best of“ zu erleben ist. Der Name des Nachmittags-Konzertes ist Programm: „Aber bitte mit Sahne!“ Denn natürlich auch den Udo Jürgens-Schlager singen die „Such fine ladies“. Dazu kann nach Herzenslust kaffeesiert werden. Die Ladies unternehmen mit Wencke Myhres „Knallrotem Gummiboot“ nicht nur eine Reise durch das Schlager-, sondern auch durch das Pop-Land. Nur, um schließlich festzustellen: „Liebeskummer lohnt sich nicht, my Darling“.

Mit an Bord ist Gitarrist Wolfgang Hildebrand. Die Beziehung zwischen Männern und Frauen, die sie eigentlich nicht so wirklich verstehen, es aber immer wieder versuchen, zieht sich wie eine unendliche Geschichte, wie ein roter Faden durch die mit kabarettistischen Seitenhieben gewürzten Abende der Ladies, genauso wie ihr Schuh-Tick. Den haben sie mit der New Yorker Kolumnistin Carrie Bradshaw aus der US-Kultserie „Sex and the city“ gemein. Und schließlich dürfen im Programm auch eine Prise Ina Müller und Tina Turner nicht fehlen. Elvis-Evergreens wie „Can‘t help falling in love with you“ oder Rio Reisers „Über‘s Meer“ schon gar nicht.

Die Ladies freuen sich jedenfalls unbändig auf ihren ersten Auftritt. „Das ist genau das Richtige zur Stärkung des Immunsystems“, erklärt Ingrid Strajhar-Herbig abschließend.

Der Eintritt für das Konzert „Aber bitte mit Sahne“ am Sonntag, 26. Juli, um 15 Uhr im Bürgerhaus Hemelingen, Godehardstraße 4, ist frei. Eine personalisierte Anmeldung ist notwendig, entweder unter der 45 61 98 oder info@buergerhaus-hemelingen.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+