Bahnstrecke Richtung Achim gesperrt

Eisenbahnüberführung in Sebaldsbrück: Keine Blindgänger gefunden

Der Kampfmittelräumdienst war am Wochenende an der Eisenbahnüberführung an der Sebaldsbrücker Heerstraße im Einsatz. Die Experten fanden dort keine Blindgänger.
28.06.2021, 13:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eisenbahnüberführung in Sebaldsbrück: Keine Blindgänger gefunden
Von Christoph Bähr
Eisenbahnüberführung in Sebaldsbrück: Keine Blindgänger gefunden

Im Zuge der Erneuerung des Zeppelintunnels steht eine Streckensperrung zwischen Bremen und Hannover an.

Petra Stubbe

Noch bis kommenden Freitag ist die Bahnstrecke Bremen-Achim wegen Arbeiten an der neuen Eisenbahnüberführung an der Sebaldsbrücker Heerstraße gesperrt. Nachdem es drei auffällige Funde gegeben hatte, war dort am Wochenende der Kampfmittelräumdienst im Einsatz. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden keine Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Lesen Sie auch

Die Arbeiten des Kampfmittelräumdienstes der Bremer Polizei seien damit beendet. Für die Untersuchungen musste der Bahndamm auf einer Länge von rund 30 Metern und einer Tiefe bis etwa fünf Metern abgetragen werden. Abgesehen von den Erdarbeiten sind auch noch Arbeiten an der Oberleitungsanlage geplant. Die Bahnstrecke von Bremen in Richtung Hannover bleibt daher wie vorgesehen bis kommenden Freitag gesperrt.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+