Nachricht aus dem Mercedes-Werk

Neun Millionen Sterne aus Bremen

Im Bremer Mercedes-Werk ist nun das neunmillionste Auto vom Band gelaufen. Diese Zahl teilte das Unternehmen am Dienstag mit.
15.09.2020, 21:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neun Millionen Sterne aus Bremen
Von Stefan Lakeband
Neun Millionen Sterne aus Bremen

Mitarbeiter von Mercedes-Benz arbeiten im Werk in Bremen an einer C-Klasse.

CARMEN JASPERSEN

Es sind gute Nachrichten in schwierigen Zeiten: Im Bremer Mercedes-Werk ist nun das neunmillionste Auto vom Band gelaufen. Diese Zahl teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Das Fahrzeug, das für diesen Meilenstein gesorgt hat, war laut Mitteilung Daimlers Elektroauto EQC – es wird seit gut einem Jahr in der Hansestadt gebaut. Es ist das jüngste der insgesamt zehn Modelle, die in Bremen produziert werden.

Eine besondere Rolle nimmt die Fertigung vor allem für die Produktion der C-Klasse ein (im Bild): Es ist das weltweite Kompetenzzentrum für das volumenstärkste Modell. Mercedes ist seit mehr als 40 Jahren am jetzigen Standort in Sebaldsbrück. Beginn der Autoproduktion war der Februar 1978, damals mit dem T-Modell der Baureihe 123. Aktuell steht der Autobauer jedoch unter Druck: Die Corona-Pandemie hatte das Werk und andere Standorte für mehrere Wochen weitestgehend zum Stillstand gebracht. Hinzu kommt, dass sich die gesamte Branche im Wandel befindet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+