Nach Feuer mit vier Todesopfern in Mahndorf

Vater soll seine Familie getötet haben

Nach dem Brand in Mahndorf mit vier Toten am Donnerstag geht die Polizei von einem Tötungsdelikt innerhalb der Familie aus. Demnach hat der Vater erst Frau und Kinder getötet und dann das Feuer gelegt.
23.04.2021, 13:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Vater soll seine Familie getötet haben
Von Christoph Bähr
Vater soll seine Familie getötet haben

Die Feuerwehr war in Mahndorf im Großeinsatz.

Christian Butt

Nach dem Feuer in einem Einfamilienhaus in Bremen-Mahndorf haben Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag erste Ergebnisse ihrer Untersuchungen bekannt gegeben. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler davon aus, dass der 47-jährige Familienvater seine 40 Jahre alte Frau und ihre beiden fünf- und dreijährigen Kinder getötet und anschließend das Feuer gelegt hat, durch das er dann selbst ums Leben kam.

Lesen Sie auch

Am Donnerstag um 8.40 Uhr ging bei der Polizei der Notruf wegen des Brandes eines Einfamilienhauses in Mahndorf ein. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus, konnte die vierköpfige Familie aber nur noch tot bergen. Das dreijährige Kind konnte noch reanimiert werden, starb aber wenig später auf dem Weg ins Krankenhaus.

Zunächst habe alles auf einen Schwelbrand und eine tödliche Kohlenmonoxidvergiftung hingewiesen, sagt Franka Haedke, Pressesprecherin der Bremer Polizei, die in diesem Zusammenhang von einer „ersten Arbeitshypothese“ spricht. „Die aktuelle Spurenlage deutet aber darauf hin, dass die Frau und die beiden Kinder durch Fremdeinwirkung gestorben sind.“

Täter ist aller Wahrscheinlichkeit nach der Familienvater, der anschließend das Feuer gelegt haben soll. Bei ihm geht die Polizei von Suizid aus. Die Tatortarbeit ist inzwischen abgeschlossen, die gesicherten Spuren werden jetzt im Labor untersucht und ausgewertet, berichtet Haedke. „Wir wollen die Tat möglichst genau rekonstruieren.“

Dazu gehört zum einen die Untersuchung der Leichen durch die Rechtsmedizin, zum anderen die Aufklärung der Brandursache: Wie und an wie vielen Stellen wurde das Haus in Brand gesetzt? Wurde ein Brandbeschleuniger verwendet? Außerdem werden Zeugen im familiären Umfeld vernommen, um Rückschlüsse auf das Motiv des Familienvaters für seine Tat ziehen zu können.

Dieser Text wurde um 15.37 Uhr aktualisiert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+