Schützenverein Arbergen von 1954

50 Jahre bei den Schützen

Der Schützenverein Arbergen von 1954 hat Ende September in kleinem Rahmen seinen Vereinsgeburtstag gefeiert. Zu diesem Anlass wurden auch langjährige Vereinsmitglieder ausgezeichnet.
26.10.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karina Skwirblies

Der Schützenverein Arbergen von 1954 hat Ende September in kleinem Rahmen seinen Vereinsgeburtstag gefeiert. Als Gäste konnte der erste Vorsitzende Norbert Bostelmann den Präsidenten des Bremer Schützenbundes (BSB) Horst Heitmann sowie die Jugendleiterin des Bremer Schützenbundes Manuela Moebius begrüßen.

Norbert Bostelmann erzählte bei der Feier aus der Gründerzeit des Schützenvereins und erinnerte an den Bau der heutigen Schießsportanlage vor 40 Jahren. Außerdem berichtete er von der ungewissen Zeit vor neun Jahren, als die Behörden dem Verein die waffenrechtliche Erlaubnis vorübergehend entzogen hatten.

Im Anschluss nahmen Bostelmann und Heitmann Ehrungen der langjährigen Mitglieder des Schützenvereins Arbergen von 1954 sowie des Deutschen Schützenbundes vor. Seit 40 Jahre Mitglied im Deutschen Schützenbund sowie 13 Jahre im Schützenverein Arbergen ist Christine Kettler. 40 Jahre sowohl im Schützenbund als auch im Arberger Verein sind Elfriede Vellguth, Thomas Helmke und Werner Lange. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft ebenfalls in beiden Vereinigungen wurden Bernd Böttjer und Richard Pätznik geehrt. Die Geehrten erhielten Urkunden und Jubiläumsnadeln.

Horst Heitmann zeichnete außerdem Heinz-Dieter Brand für besondere Verdienste aus. Dieser erhielt die Verdienstnadel in Gold des Bremer Schützenbundes für sein 33-jähriges Engagement als Sprecher des Festausschusses.

Nach den Ehrungen und einem geselligen Beisammensein eröffnete der Gründungskönig Maik Schäfer das Schießen um seine Nachfolge. Die Gründungskönige ermittelt der Schützenverein Arbergen von 1954 regelmäßig zur Geburtstagsfeier seiner Gründung Ende September. Der Titel war hart umkämpft, geschossen wurde mit dem Kleinkaliber über eine Distanz von 50 Metern. Jeder Schützen durfte zehn Schuss abgeben mit einem Vereinsgewehr seiner Wahl. Sieger sollte der Schütze mit dem besten Einzeltreffer werden. Neuer Gründungskönig wurde der Schütze Norbert Bostelmann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+