Freizeitaktivitäten Gegen Einsamkeit und Langeweile

Trotz Corona laufen im Bremer Südosten viele Freizeitangebote für ältere Menschen, andere Aktivitäten sind immer noch eingeschränkt.
06.01.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Britta Kluth

Größtmögliche Freiheiten bei bestmöglichem Schutz. In Zeiten von Corona müssen Kompromisse gemacht werden. Veranstaltungen und Ausflüge anzubieten, ist da oft ein Balanceakt. Stark betroffen von den Corona-Beschränkungen sind gerade auch ältere Menschen, da sie zur sogenannten Risikogruppe zählen. Während des Lockdowns wurden Treffen ausgesetzt, ein Austausch und geselliges Beisammensein waren nicht mehr möglich, Vereinsamung oftmals die Folge. Auch wenn die einzelnen Einrichtungen in den Stadtteilen mit Anrufen und Besuchen versucht haben, Wege aus der Isolierung zu finden. Kaffee und Kuchen, ein Klönschnack oder Spielenachmittag ersetzte das nicht. Seit dem Sommer fanden viele Freizeitaktivitäten wieder statt. Einige Angebote blieben dabei auf der Strecke, andere haben sich aufgrund von Gruppengrößen oder Abstandsregeln verändert. Doch die meisten älteren Menschen freuen sich einfach, überhaupt zusammenkommen zu dürfen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren