Zeugen gesucht E-Scooter-Fahrer von Auto erfasst

Am Dienstagabend, 16. März, hat ein Auto einen E-Scooter-Fahrer in Arbergen erfasst. Der Scooter-Fahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei sucht nach Zeugen.
17.03.2021, 14:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
E-Scooter-Fahrer von Auto erfasst
Von Maurice Arndt

Ein E-Scooter-Fahrer ist nach einer Kollision mit einem Auto lebensgefährlich verletzt. Der 36-Jährige war am Dienstag mit seinem elektrischen Roller auf dem Fahrradweg der Hermann-Osterloh-Straße in Arbergen unterwegs, teilt die Polizei mit. Beim Wechseln der Straßenseite, in Höhe der Königsteiner Straße, erfasste ein Auto den Mann.

Der Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Aufgrund der Kollision wurde der E-Scooter-Fahrer zu Boden geschleudert und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn auf. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 30-jährige Fahrer des am Unfall beteiligten Audi blieb unverletzt. In der Jacke des Verletzten wurde eine kleine Menge Kokain gefunden, die die Polizei sicherstellte. Ob der 36-Jährige während des Unfalls unter Drogeneinfluss stand, ist unklar. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Scooter keine gültige Versicherung besitzt.

Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Verkehrsbereitschaft unter der Nummer (0421) 36214850 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+