Akademischer Senat Präsenzlehre hat Vorrang

Erst in der vergangenen Woche kündigte das Wissenschaftsressort für die staatlichen Hochschulen eine Mischung aus Präsenz- und digitaler Lehre an. Für die Uni ist nun klar, was überwiegen sollte.
19.06.2020, 19:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Präsenzlehre hat Vorrang
Von Eva Przybyla

Der Akademische Senat der Universität Bremen hat sich für mehr Präsenzlehre im Wintersemester ausgesprochen. Das teilte die Universität nun mit. Demzufolge haben die Mitglieder des Akademischen Senats beschlossen, dass die Präsenzlehre Vorrang vor der digitalen Lehre haben solle – soweit die Entwicklung der Corona-Pandemie es erlaube.

Uni-Rektor Bernd Scholz-Reiter kündigte an, dass dabei auf Risikogruppen bei Studierenden und Lehrenden Rücksicht genommen werden solle. Die Universitätsleitung und die Fachbereiche würden entsprechende Vorkehrungen treffen, um im Wintersemester möglichst viel Präsenzlehre zu gewährleisten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+