Eiche Horn verliert in Bonn 3:4 und steigt aus der Floorball-Bundesliga ab

Eine traurige Angelegenheit

Horn. Der TV Eiche Horn ist nur noch zweitklassig: Nach der 3:4-Heimpleite im ersten Relegationsspiel verloren die Bremer Floorballer auch das zweite Abstiegsspiel bei den Dragons Bonn mit 3:4 (0:1, 0:0, 3:3) und steigen aus der Bundesliga ab. Die Dragons wiederum, die erst im Vorjahr aus der Regionalliga aufgestiegen waren, feierten vor rund 60 stimmungsvollen Zuschauern im Bonner Sportpark den Durchmarsch in Liga eins.
03.05.2010, 01:16
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Eine traurige Angelegenheit
Von Frank Büter

Horn. Der TV Eiche Horn ist nur noch zweitklassig: Nach der 3:4-Heimpleite im ersten Relegationsspiel verloren die Bremer Floorballer auch das zweite Abstiegsspiel bei den Dragons Bonn mit 3:4 (0:1, 0:0, 3:3) und steigen aus der Bundesliga ab. Die Dragons wiederum, die erst im Vorjahr aus der Regionalliga aufgestiegen waren, feierten vor rund 60 stimmungsvollen Zuschauern im Bonner Sportpark den Durchmarsch in Liga eins.

Nach neunjähriger Erstligazugehörigkeit verabschieden sich die Horner damit in die Zweite Liga, die es 2001, als der TVE ins Oberhaus aufstieg, als Spielklasse noch gar nicht gegeben hatte. 'Im Moment ist das alles sehr frustrierend', sagte Ole Neitz, der das Team nach dem Rücktritt von Andreas Blankenstein erst im Saisonverlauf als Spielertrainer übernommen hat. Eine Saison, die im Rückblick von vielen Enttäuschungen und Misserfolgen geprägt war. Zwar schien sich das Team nach einer langen Niederlagenserie in der Abstiegsrunde noch einmal gefangen zu haben, in den Relegationsspielen aber konnte die junger Horner Riege dem Druck letztlich doch nicht standhalten. 'Wir sind an uns selbst gescheitert', sagte Neitz. 'Bonn war sicherlich nicht besser als wir.'

Obwohl technisch versierter, gelang es dem TVE über weite Strecken nicht, Druck aufzubauen. Zudem haperte es wie schon beim ersten Aufeinandertreffen an der Chancenauswertung. 'Das war richtig mies', so Neitz, der bis ins dritte Drittel hinein auf den ersten Torerfolg seines Teams warten musste. Routinier Andreas Kasche verkürzte auf 1:3, Neitz selbst sorgte dann mit einem Doppelpack für den 3:3-Ausgleich. In der Phase zahlte es sich aus, dass die Gäste früher attackierten. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Defensive kam Bonn aber erneut zum Führungstor - 'und diesem Tor sind wir in den verbleibenden sechs Minuten erfolglos hinterhergehechelt', schilderte Nationalspieler Neitz, für den der Abstieg 'eine ganz, ganz traurige Angelegenheit' ist. Vielleicht aber, so der 23-Jährige, 'bietet uns der Abstieg auch die Chance zu einem neuen Anfang'. Ein Neustart unter neuer Leitung, da Ole Neitz aufgrund eines Auslandssemesters ab September nicht mehr als Coach zur Verfügung steht.

Ausscheiden wird auch Jan Schäfer (Studium).

TV Eiche Horn: Lizotte, Mieloch - Barthel, S. Schäfer, Pfeiffer, Neitz, Geiler, J. Schäfer, Kasche, Plate, Stange, Gersdorf, Kleinhans, Naguschewski.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+