Projekt "Deine Zukunft" bietet Oberschülern in Horn-Lehe individuelles Bewerbungstraining an Mit den richtigen Worten zum Ausbildungsplatz

Horn-Lehe. Oft ist es schwer, die Gedanken in die richtigen Worte zu fassen, vor allem wenn es um etwas Wichtiges geht, zum Beispiel eine Bewerbung. Unterstützung bei der Formulierung von Bewerbungen bekommen die Schüler im Gebiet rund um die Kopernikusstraße ab sofort vom Projekt "Deine Zukunft". Die Sozialarbeiter Biter Kacar und Olaf Hartmann stellten den Schülern der Wilhelm-Focke-Oberschule jetzt das Projekt vor.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von LIANE JANZ

Horn-Lehe. Oft ist es schwer, die Gedanken in die richtigen Worte zu fassen, vor allem wenn es um etwas Wichtiges geht, zum Beispiel eine Bewerbung. Unterstützung bei der Formulierung von Bewerbungen bekommen die Schüler im Gebiet rund um die Kopernikusstraße ab sofort vom Projekt "Deine Zukunft". Die Sozialarbeiter Biter Kacar und Olaf Hartmann stellten den Schülern der Wilhelm-Focke-Oberschule jetzt das Projekt vor.

Für "Deine Zukunft" kooperieren die Jugendeinrichtung Alten Eichen, die Wilhelm-Focke-Oberschule und der Verein Vaja. Das Projekt ist Anfang November gestartet und will Jugendlichen neben der Hilfe beim Schreiben von Bewerbungen auch Training für Bewerbungsgespräche anbieten sowie Praktikums- oder Ausbildungsplätze vermitteln. Dafür wird die Zusammenarbeit mit Unternehmen im Stadtteil angestrebt.

Wolfgang Wieters, Mathematik- und Kontaktlehrer für Arbeits- und Berufsorientierung an der Wilhelm-Focke-Oberschule, hält das Projekt für wichtig, weil es den Jugendlichen Appetit auf eine Berufsausbildung mache. "Viele Schüler klammern sich nahezu an die Schule und wollen ihre schulische Laufbahn möglichst lange verfolgen", sagt er. Dabei könne es aber durchaus von Vorteil sein, zweigleisig zu fahren: "Die Schüler sollen sich umschauen und ruhig auch frühzeitig Bewerbungen schreiben. Im besten Falle können sie sich dann aussuchen, ob sie lieber schon arbeiten oder weiter zur Schule gehen wollen", so Wieters."Deine Zukunft" ergänzt im Übrigen die reguläre Berufsberatung durch eine Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit, die die Schule regelmäßig besucht.

Die meiste Hilfestellung müssen Biter Kacar und Olaf Hartmann hinsichtlich der Formulierung von Bewerbungen und der Rechtschreibung geben. "Für die Jugendlichen ist es häufig sehr schwer, zum Beispiel ihre Stärken zu formulieren", weiß Olaf Hartmann. Manche wüssten gar nicht so genau, wo eigentlich ihre Stärken lägen. Die Sozialpädagogen haben auch festgestellt, dass Mädchen und junge Frauen sich bei Beratungsangeboten eher zurückhalten. Deshalb ergänzt Biter Kacar das Team. Sie soll den Mädchen Mut machen, sich beraten zu lassen und auch mal in Berufe hineinzuschnuppern, die nicht unbedingt typisch für Frauen sind.

In Zukunft möchten Kacar und Hartmann verstärkt mit Betrieben in Horn-Lehe und Umgebung zusammenarbeiten, um beispielsweise Schüler vor Ort mitzunehmen, damit sie die Arbeit und Atmosphäre im Betrieb kennenlernen. So soll das Projekt Stück für Stück ausgebaut werden.

Bewerbungshilfe im Projekt "Deine Zukunft" bekommen Schüler dienstags von 15 bis 16 Uhr beim Team für ambulante Hilfen und Beratung (TAB), Kopernikusstraße 45, und donnerstags von 15 bis 16 Uhr im Jugendhaus Horn-Lehe, Curiestraße 2b. Die Beratungen werden individuell und nicht in der Gruppe vorgenommen. Nähere Informationen erteilen Biter Kacar unter Telefon 0151/58036085 und Olaf Hartmann unter Telefon 0171/5617991 oder per E-Mail an die Adresse deinezukunft@alten-eichen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+