Runder Tisch Per Brief nicht erreichbar

Beim Runden Tisch „Hilfe für geflüchtete Menschen in Horn-Lehe“ besprechen die Teilnehmenden die drängendsten Fragen. Dieses Mal waren es vor allem Probleme des Jobcenters, die besprochen wurden.
25.09.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Maren Brandstätter

Die Herausforderungen des Bremer Jobcenters waren ein Schwerpunkt beim jüngsten Treffen des Runden Tischs „Hilfe für geflüchtete Menschen in Horn-Lehe“. Ein aktuelles Problem seien vermehrte Postrückläufer, schilderte eine Mitarbeiterin und appellierte daher an Träger und Menschen, die Geflüchtete begleiten, dem Jobcenter stets umgehend deren aktuelle Adresse mitzuteilen. Andernfalls müsse das Jobcenter die Zahlungen einstellen, wenn die Leistungsempfänger nicht erreichbar seien.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren